Das Schülerlotsen-Projekt der Neuen Mittelschule Fels-Grafenwörth geht im September 2020 in die 2. Runde.

Schüler, Eltern und Gemeinderätinnen sorgen seit diesem Schuljahr für das sichere Überqueren des Zebrastreifens zu Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule in Fels. 

Die Kreuzung zum Schulplatz ist kurz vor Schulbeginn stark befahren.

Gemeinsam mit der Polizeiinspektion Grafenwörth wurde dieses Projekt Ende Jänner gestartetet, um ein rücksichtsvolles Verhalten der Autofahrer zu gewährleisten. Dabei wurde von den Schülerlotsen insbesondere festgestellt, dass zahlreiche Autofahrer nicht genau wissen, wie sie sich vor dem Schutzweg verhalten sollen, wenn ein Schülerlotse am Straßenrand steht. Die Lotsen sind nicht berechtigt ein Auto anzuhalten. Erst wenn herannahende 

Fahrzeuge komplett zum Stillstand kommen, treten die Schülerlotsen auf die Straße und sichern den Schutzweg. Dies ist wichtig, um die Sicherheit der Schülerlotsen zu gewährleisten.

Deshalb ein Appell an alle Autofahrer:

Bitte nähern Sie sich vorsichtig dem Schutzweg und halten Sie sofort an, wenn ersichtlich ist, dass ein Schülerlotse die Straße betreten will!

Halten Sie bitte auch beim Parken den Mindestabstand von jeweils 5 Metern vor dem Schutz-weg sowie 5 Metern vom Kreuzungsbereich ein, um die Sicht auf den Zebrastreifen nicht zu verdecken und für Schulbusse den nötigen Radius zum Einbiegen zu gewähren.

Weitere Maßnahmen für das nächste Schuljahr wurden bereits in einer Feedbackgruppe besprochen. Ein herzliches Dankeschön an die sicherheitsbewussten Schülerlotsen!


Schülerlotsen
Die Leiterin der Neuen Mittelschule Sigrid Sallfert (links) u. der Obmann des Mittelschulausschusses Hannes Zimmermann (rechts) dankten den ehrenamtlichen Schülerlotsen bei einer Feedback-Besprechung für ihren vorbildlichen Einsatz

   
Copyright © 2020 NMS Fels - Grafenwoerth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.